Das Thema für den Onlinekurs ist gefunden. Los geht's mit dem Erstellen der Inhalte?
Bloß nicht!

In diesem Blogartikel erfährst du, welche Fragen du dir für ein stressfreies Onlinekurs-Projekt ganz am Anfang stellen solltest. Wann der richtige Zeitpunkt für einen Onlinekurs ist. Ob es wichtig ist, vorab 1:1 mit deinen Kund*innen zu arbeiten. Wie du sicherstellen kannst, dass sich dein Onlinekurs später auch gut verkauft. Und womit du starten solltest, wenn du deinen eigenen Onlinekurs erstellst.

Die Vorstellungen davon, was ein Onlinekurs ist, gehen auseinander. Und das hat einen guten Grund! Es ist nämlich nirgends genau festgelegt, was eigentlich ein Onlinekurs ist.
Ganz schön blöd, wenn sich bei einem selbst alles um Onlinekurse dreht.

Deshalb habe ich mein medienpädagogisches Wissen zusammengenommen und und eine eigene Definition für den Begriff ‚Onlinekurs‘ erstellt

Wie diese Definition aussieht, was damit alles zu einem ‚Onlinekurs‘ gehört und warum das deinem eigenen Onlinekurs so viele coole Möglichkeiten gibt, erfährst du in diesem Blogartikel.

Wir schauen heute hinter die Stirn und klären, wie sich dieser innere Stress von höher-schneller-weiter auf überraschende Weise auf dich, deinen Kurs und die Beziehung zu deinen Kund*innen auswirkt.
Und du erfährst, wie viele klare Vorteile es für dich und deine Kund*innen haben kann, wenn du deinen Kurs bewusst, menschlich und langsam gestaltest.